Sponsored by Flies & more
Sponsored by Dyna King - Bindestöcke
Logo
Fliegentom Startseite
Fliegentom Startseite
Tinsel- , Draht und Mylarkörper

Körper aus Tinsel, Draht und Mylartubing

Nassfliege mit Holographic Tinsel KörperTinsel (Lametta), Draht und Mylar Tubing Körper geben der Fliege etwas Glanz, das die Fische anziehen soll (Attraktor). Körper aus diesen Materialien sind meist Reizfliegen, wie Streamer und Nassfliegen. Diese Körper können aber auch eine glänzende Segmentierung bei manchen Nymphen und Trockenfliegen (Wickhams’s Fancy) imitieren. Alle diese Materialen verbessern die Schwimmfähigkeit einer Fliege nicht-  meist ist das Gegenteil der Fall.
Tinsel ist meist aus Metall oder heutzutage auch aus Kunststoff (z.B. Mylar). Metalltinsel ist erste Wahl, wenn der Körper auch als Beschwerung dienen soll. Metalltinsel knickt und verdreht sich leicht, so dass man beim Abwickeln von der Spule und beim Binden aufpassen muss. Metalltinsel neigt auch zum “Springen” wenn man den Zug auf den Tinsel beim Wickeln verringert. Metalltinsel hat aber keinerlei Dehnung.
Mylar oder Kunststofftinsel lässt sich leichter verarbeiten, er neigt aber zum Überdehnen beim Binden. Kunststofftinsel ist die bessere Wahl für Rippungen und auch für Fliegenkörper, die nicht mehr wiegen sollen. Seit einiger Zeit gibt es auch sogenannte holographische Tinsel, die sehr interessante Effekte ergeben.
Wichtig beim Binde ist es, dass der verwendete Tinsel die richtige Breite besitzt. Zu breite Tinsel neigen dazu häßliche Überlappungen zu erzeugen. Bei zu schmalen Tinseln wird man mit dem Binden nicht fertigt und die Körper werden nicht lückenlos vom Tinsel bedeckt.
Tinselkörper sind leicht zu binden, wichtig ist, dass die Unterkörper eben sind. Der Unterkörper kann dabei aber ruhig eine Verjüngung aufweisen, also auf den Unterkörper achten.

Selten verwendet man heute Ovaltinsel mit Seele. Heute verwendet man stattdessen gerne Draht. Für Streamerkörper eignet sich jedoch auch dicker Ovaltinsel.

Manchmal verwendet man Draht, besonders Kupfer und Messingdraht, zum Teil gefärbt für Fliegenkörper. Drahtkörper sind meist sehr schlank und geben der Fliege etwas Gewicht. Weil die Körper so einfach sind verwendet man Draht gerne für kleine Nymphenmuster, wie der Brassie. Mittlerweile gibt es ein großen Angebot an farbigem Draht. Auch hier ist ein ebener Unterkörper wieder sehr wichtig. Passen Sie den Durchmesser des verwendeten Drahtes an die Drahtstärke des Hakens an.

Körper aus Mylar und anderem gewobenen Kunststoffschlauch, besitzen meist eine Textilseele, die man vor dem Einbinden aus dem Schlauch zieht. Für diese Körper ist ein voluminöserer Unterkörper aus Materialien wie Chenille oder Stopfgarn notwendig. Der Schlauch sollte nach dem Binden eng am Unterkörper anliegen.

Die verschiedenen Körper aus Tinsel, Draht und Mylarschlauch:

[Bindetechnik] [Material montieren] [Dubben] [Extended Bodies] [Garnkörper] [Kielkörper] [Tinselkörper] [Einlagig Tinsel] [Zweilagig Tinsel] [Oval Tinsel] [Einlagig Draht] [Zweilagig Draht] [Thorax Drahtkörper] [Mylarköper] [Latex, Plastik, Vinyl] [Kragenhechel] [Weiche Hechel] [Parachute Hechel] [CDC] [Rippung] [Schwänzchen]